Letztes Feedback

Meta





 

Mein Leben in Cusco

So nun habe ich meine ersten 3 Wochen Spanischkurs beendet. Ich habe viele nette Menschen aus Deutschland, USA und Frankreich kennengelernt. :-)

Habe in diesen 3 Wochen in dem Haus meiner Tante wohnen koennen und bin jeden Tag mit dem Bus ins Zentrum gefahren. Vormittags hatte ich Gruppenunterricht gehabt mit Florian, Benjamin und Regina und nachmittags hatte ich Einzelunterricht. Cusco ist eine schoene Stadt, aber ziemlich kalt und sehr touristisch.

Oft habe ich mich mit Melanies Schwester Charmelit getroffen und wir waren in einer Bar und haben getanzt. :-)

 

Zwischendurch war ich zweimal an den Wochenenden in Abancay und habe meine leibliche Familie besucht. War bei meinem Bruder und habe sein Haus gesehen. Mit Juliet, dem Mädchen, das durch unserer Familie unterstuetzt wird damit es studieren kann, habe ich mit getroffen und sie wird mich unterstuetzen um meine DNI zu bekommen. Ich hoffe, dass es nicht allzu lange dauert, denn das ist fuer mich persoenlich der letzte Punkt um eine Peruanerin zu sein. ;-)

 

 

So und jetzt freue ich mich auf meine Zeit in Urubamba, war schon ein Wochenende dort zu Besuch, aber das Leben dort wird dann nochmal komplett anders. Und dann freue ich mich auch auf die neuen Freiweilligen, mit denen ich zusammen arbeiten und Zeit verbringen werde. :-)

Meine Cousinen und mein Cousin aus Urubamba auf dem Plaza de Armas.

12.8.13 17:21, kommentieren

Werbung


Der Abschied naht...

So nun ist es bald soweit...

Ich werde Deutschland für 1 Jahr verlassen und in Peru den Kindern helfen eine bessere Bildung zu bekommen und ich darf Einblicke in das Gesundheitswesen gewinnen.

Ich freue mich schon sehr, aber ich weiß auch, dass ich meine Familie hier und auch meine Freunde sehr vermissen werde.


8.7.13 19:30, kommentieren